Okkultismus: Der Weg in den Irrationalismus

Okkultismus ist eine Weltanschauung, die in esoterische, übersinnliche und paranormale Richtungen geht. Es wird versucht mithilfe von verschiedenen Symbolen von Geheimbünden und Religionen, die Welt sich zu erklären.

Der Weg in den Irrationalismus

Diese Weltanschauungen sind geradewegs die die Menschen in den Irrationalismus führen. Es gibt auch massiv Videos im Internet, die mithilfe von Symbolikerklärungen und anderen übernatürlichen Phänomenen, kommende böse Ereignisse vorhersehen wollen. Eingetreten sind keine, was die Anhänger nicht davon abhält es weiter zu machen.

Okkultismus ist nicht ungefährlich. Eigentlich könnten wir meinen, dass der Mensch in einer so modernen und aufgeklärten Gesellschaft nicht mehr an Geister, Hexen und Dämonen glaubt. Leider sieht es anders aus. Es gibt noch einige Menschen, die selbst in den Industrienationen an so etwas glauben. Der Mensch ist sehr leicht täuschbar. Es gibt viel Unerklärtes aber dass ist kein Grund, sich in solche irrationalen Heilslehren zu verrennen. Streng gläubige Menschen lesen gerne aus Symbolen eine Botschaft des Bösen heraus und verbreiten so ihre Untergangsszenarien

Die Gefahren

Gefahren gibt es etliche. Es kann in den Extremfällen zur eigenen Isolation führen von der Außenwelt. Angstzustände, Geister sehen usw. kann den Menschen verrückt machen auf Dauer. Die Eigenverantwortlichkeit kann verloren gehen, weil man sich von Ängsten und Fantasievorstellungen (Geister die zu einem sprechen) vernebeln lässt. Heiltechniken von Gurus werden gerne solchen verzweifelten Menschen angeboten, um richtig Geld einzukassieren. In manchen Fällen können die Rituale dieser Heilslehren zum tote führen.

Verbreitung und die Gegner

Der Okkultismus ist nicht nur im Internet verbreitet. Vampirgeschichten und Filme können auch den Geschmack an okkulten Themen wecken. Selbst der Vatikan warnt vor den Vampirfilmen. Warnungen vom Vatikan sind bei so Themen nicht fremd. Eine katholische Kirche in Polen warnt schon vor Halloween. Es verdirbt die Jugend im Land. In Polen sind die Menschen ohnehin sehr gottesfürchtig. Dass diese Menschen von Halloween und Okkultismus nichts halten, erklärt sich von selbst.

Fazit

Egal ob Okkultismus oder die klassischen Religionen. Beide sind nicht gut für den Menschen. Sie führen beide zu Irrationalismus, Aberglauben und können für Fanatismus missbraucht werden. Sie helfen den Menschen nicht, sondern machen sie blind und unfähig zum Denken. Glücklich machen sie nicht unbedingt. Wer seinen gesunden Menschenverstand behalten will, sollte Heilslehren aller Art meiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.